Direkt zum Inhalt

Über uns

Der Maschinenbaubetrieb SAM - SHIPBUILDING AND MACHINERY a.s.  ist einqualifizierter Produzent der Maschinenbauprodukte. Den überwiegenden Teil der Produkte exportiert der Betrieb in die EU-Staaten. Die Gesellschafthat Betriebswerke in Komárno, Bratislava und Liptovský Mikuláš. Sie verfügt über Zertifikate des Q-Managementsystems der Zertifizierungsgesellschaft TÜV und über weitere Befugnisse, welche die personelle und technologische Fähigkeit, technisch anspruchsvolle Produkte für verschiedene Industriezweige zu erzeugen, dokumentieren.

Bei ihrer Tätigkeit gebraucht die Gesellschaft das implementierte, integrierte Informationssystem SAP R3.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Der Betrieb in Bratislava führt qualifizierte Produktion der Druckbehälteraller Ausführungenmit Erfahrungenbereits seit 1960 durch. Den Hauptgegenstand seiner Tätigkeit bildet die Produktion, Reparatur und Montageder Einrichtungen für chemische, energetische, Gas und Lebensmittelindustrie, Lieferungder Stahlkonstruktionen und schlüsselfertigen Bauten, Reparatur und Wartungder Großkapazitätsbehälter.

Der Betrieb in Komárno gewährleistet bereits mit dem geschichtlichen Hintergrund seitdem Jahr 1898 die Herstellung der Schiffeunter der Aufsichtverschiedener Zertifizierungsgesellschaften, produziert Schweiß und Stahlkomponentenfür Bau und Straßenmaschinen - Fahrgestellrahmen, Ausleger, Traversen, Pylone und die Herstellungder Maschinebaukomponenten für Schneidtischezur umweltfreundlichen Abfallverarbeitung.

fullgut.png

Der Betrieb in Liptovský Mikuláš gewährleistet ingenieurtechnische Lieferleistungenim Bereichder Wasser und Abfallwirtschaftstechnologien für Industriebetriebe und den kommunalen Bereich.

Finden sie uns hier

  • Bratislava
  • Komárno
  • Liptovský Mikuláš

Divisionen

  • Schiffe und schwere Stahlkonstruktionen

    Schiffe und schwere Stahlkonstruktionen

    Die Division befasst sich mit der Produktion von

    1. Schiffsobjekten:
      • Die Produktion von Schiffsobjekten wird unter Aufsichtder Klassifikationsorganisationen wie BureauVeritas, DNV.GL, Russisches Seeregister und weitere durchgeführt. Schiffsobjektewerden in überdachten Herstellungshallen mit Kranausstattung bis 50t gebaut. Fertige Objekte werden mittels Wasserkran mit der Traglast bis 3000t auf das Wasser heruntergelassen. Die Hallenräume ermöglichen parallele Herstellung von 9 Schiffsobjekten bis zu maximalen Abmessungen von: Länge 120m und Breite 20m.
      • Die Konstruktionsunterlagen werden meistens extern in Zusammenarbeit mit Technikern aus Divisionen abgesichert. Diese Divisionstechniker übernehmen auch die Erstellung der Brennschneidprogramme zur Herstellung der Schiffskomponenten und Teile der Stahlkonstruktionen.
    2. schweren Stahlkonstruktionen:
      • geschweißte Brückenkonstruktionen der Straßenbrücken
      • geschweißte Konstruktionen der Produktions und Montagehallen
      • Konstruktionen für wasserwirtschaftliche Bauten
    Mehr info
  • Schweissteile

    Schweissteile

    Neben der Produktion der Schiffe und der schweren Stahlkonstruktionen gehört die Herstellung der geschweißten und bearbeiteten Stahlkomponenten zu bedeutenden Produkten der Fertigungsdivision in Komárno. Diese Komponenten werden auf der Grundlage der zugestellten Projektdokumentation, vorwiegend im Stück- oder Klein-serienvolumen produziert. Der große Teil der Produktion wird in die westeuropäischen Länder exportiert und ist für namhafte grenzüberschreitende Gesellschaften mit weltweiter Wirkung bestimmt.

    Mehr info
  • Produktion und montage

    Produktion und montage

    Die Division für Produktion und Montage beteiligt sich wesentlich an der Durchführung sowohl der Investitionsprojekte, als auch der Fertigung der finalen Produkte mit der abschließenden Oberflächenbehandlung für die Kunden aus dem Bereich der chemischen, petrochemischen Industrie, Gasindustrie, Energetik und Lebensmittelindustrie. Die Produktion wird auf der Grundlage der abgestimmten Kundendokumentation, bzw. anhand des eigenen vom Kunden abgestimmten Entwurfs durchgeführt. Den Bestandteil unserer Tätigkeit bildet auch die Montageder eigenen Produkte, Montage der Investitionsobjekte, Demontage und Montagearbeiten bei Reparaturen. Untrennbaren Bestandteil der Abstimmung und Übergabe des Produktes bildet das Protokoll, das vom Vertreter der Inspektionsorganisation – TI SR, TÜV, ASME, jeweils einschließlich der begleitenden Dokumentation erstellt.
     

    Mehr info
  • Wartung und Instandhaltung

    Wartung und Instandhaltung

    Wartung und Reparaturbilden das komplexe Portfolio der Produkte und Leistungen, welche die Gesellschaft SAM – SHIPBUILDING AND MACHINERY a.s., ihren Kunden anbieten kann. Im Rahmen der eigenen Kapazitäten und mit der Unterstützung von qualifizierten Fachleutender Gesellschaftführen wir Reparaturen von Wärmetauscher, Druckbehälter, Kolonnen und Behälter, Instandhaltung und Rekonstruktion der technologischen Einrichtungen, Reparaturen der Rohrleitungsstrecken und des Zubehörs, ferner defektoskopische und diagnostische Arbeiten durch. Den Bestandteil unserer Tätigkeit bilden auch Generalüberholungen nach den vorhin definierten und abgestimmten Kundenanforderungen.

    Mehr info
  • Management der Investitionsprojekte

    Management der Investitionsprojekte

    Die Division RIP gewährleistet bereits seit mehr als 10 Jahren komplexe Steuerung der Investitionsprojekte und Bauvorhaben für bereits bekannte und neue Kunden praktischaus ganz Europa.

    Die Realisierung auch der anspruchsvollsten Investitionsprojekteermöglichen nicht nur die technologische Ausrüstung und eigene Produktionsräume, sondern auch jahrelange Erfahrungen und Fachlichkeit der Beschäftigten, aber vor allem der Einsatz des sachkundigen Teams der Projektmanager, die dank ihrer Qualifikation, der hohen Professionalität und Erfahrungen die Steuerung und Koordinierung der menschlichen und materiellen Ressourcen während der Lebensdauerdes Projektes beim Einsatz der modernen Techniken und Verfahren für die Planung des Projektes und Steuerung seiner Realisierung zum Erreichen der im Vorfeld gestellten Ziele im festgelegten Ausmaß, bei geplanten Kosten, Zeit und Qualität und zur Zufriedenheit der Teilnehmerdes Projektes gewährleisten.

    Wir sind gerne bereit, im Rahmen unserer Möglichkeiten flexibel unsere Tätigkeiten zu erweitern und produktive, montagebezogene und technologische Kapazitäten zu vergrößern.

    Die Erhöhung der Effizienz unserer Tätigkeit halten wir für entscheidend, wir investieren regelmäßig in die Modernisierung unseres Maschinenparks und der Ausrüstung, in die höhere Qualifikation unserer Mitarbeiter und in die Verbesserung der Standardisierung der Prozesse samt den anderen Bereichen der Gesellschaft.

    Für slowakische und ausländische Kunden, hauptsächlich aus petrochemischer, chemischer, energetischer und Biobrennstoff-Industrie können wir durchführen:

    • Investitionsaufbau in Form von:
      • EPC Projekt - schlüsselfertige Bauten, ab Bearbeitung des Projektes, über Ankauf, Herstellung, Realisierung bis hin zur Inbetriebnahme
      • anhand der zugestellten Projektdokumentation
    • Rekonstruktionsprojekte
    • übliche Wartung der technologischen Einrichtungen
    • Generalreparaturen der Produktionseinheiten
    Mehr info
  • Wasserwirtschaftliche technologische Verfahren

    Wasserwirtschaftliche technologische Verfahren

    Die Betriebsstätte WET v Liptovský Mikuláš gewährleistet verschiedene ingenieurtechnische Lieferleistungenim Bereich der technologischen Verfahren der Wasserwirtschaft und der environmentalen Technologien für Industriebetriebe. Das Personalverfügt über mehr als 20-jährige Erfahrungen im jeweiligen Bereich.

    Die Betriebsstätte WET – Water&EnvironmentalTechnology entstand im Jahr 2013, als Nachfolgerder Abteilung WaterTechnology (WT) der Gesellschaft Siemens in der Slowakei, wo diese Gruppe seit dem Jahr 2005 aktiv war. Die Fachlichkeit des Personalsreicht bis in das Jahr 1997 zurück, damals bildeten die Mitarbeiter den festen Bestandteil der slowakischen Gesellschaft im Bereichder wasserwirtschaftlichen Technologien. Bei der Befriedigung der Kundenbedürfnisse verwenden wir unsere eigenen, bewährten Know-how-Methoden und auchtechnologische VerfahrenBAT (Best AvailableTechnology) der namhaften weltbekannten Lieferanten in dieser Branche, mit denen wir zusammenarbeiten.

    Mehr info

Technologische Verfahren

    • Defektoskopie

      Defektoskopie

      • Zerstörungsfreie Prüfungen:
        • Ultraschallkontrolle:
          • Ermittlungder inneren Störungen der Kompaktheit von Werkstoffen
          • Messungder Werkstoffdickeim Bereich von 1 bis 100 mm
        • Magnetische Kontrolle:
          • Ermittlungder Kompaktheit der Oberflächen- und Unterflächenrisseund Brüche ferromagnetischer Werkstoffe
        • RTG Kontrolle + Gama Strahler:
          • Durchstrahlungder Werkstoffebis zur Dicke 50 mm
          • Durchstrahlungder Rohrleitungen
          • Ermittlunginnerer Defekteder Werkstoffe (Blasen, nicht durchschweißte Wurzeln, Schlackenbildung und nichtmetallischeEinschleusungen)
        • Penetrationskontrolle:
        • Ermittlungder Oberflächenkompaktheit
    • Werkstofftrennung

      Werkstofftrennung

      • Sauerstoff-Azetylen-Flamme: 3 - 300 mm
      • mit Plasma unter Wasser: 1- 60 mm
      • mit Erdgas 2 – 250 mm
      • Trockenverfahren: 1,5 - 110 mm
    • Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      • Entwurf und Bearbeitungder Zeichnungsunterlagen:
        • aus Kundenunterlagen - Projektzeichnungen, Skizzen, Revisionsbücher, Muster
      • eigene Entwicklung
      • Festigkeits und Stabilitätsberechnungen TNS laut STN 690010, AD-2000, EN13445-3, ASME Section VIII, Div.1, Stempel „U“ und „S“
      • Bearbeitung der Zeichnungenim System INVENTOR 2010
      • Eigentum und Verwendung der Normen STN, DIN, ASME, PED/97/23 EN für Druckbehälter und drucklose Behälter, Stahlkonstruktionen
    • Biegen des Werkstoffs

      Biegen des Werkstoffs

      • Rohr- und Profilbiegen im Kaltverfahren
        • Rohrdurchmesser 25 bis 219 mm
        • L-Profil 50 x 50 x 6 bis 160 x 160 x 20 mm
        • U-Profil UNP 360
        • I-Profil INP 360
        • H-Profil HEA 240, HEB 200
      • Rohrbiegen im Warmverfahren
        • min. 108 / R min. = 5D
        • max. 324 / R min. = 5D
      • Blechbiegen an Abkantpressen
    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Wärmebehadlung

      Wärmebehadlung

      • Dieselwagen-KammerglühofenmitRegistriereinrichtungen samt Abtastung und Eintragungder Temperatur und mit Möglichkeit des Glühens in Schutzatmosphäre.
      • Max. Temperatur: 760°C,
      • Ofenabmessungen (Breite x Höhe x Länge): 4100 x 3700 x 13 500 mm
    • Spanabhebende Fertigung

      Spanabhebende Fertigung

      • Universaldrehzentrum DMG CLX 450
      • Steuerung: SIEMENS
      • Baujahr: 2016
      • X 267,50 mm, Y  ±60 mm, Z  600 mm
      • Max.Durchmesser über dem Support:  Ø465
      • max. Durchmesser: Ø400 / Ø315
      • Anzahl angetriebener Werkzeuge: 12
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 160 TNC 410
        • x 12 000 mm, y – 2 200 mm, z – 5 000 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 130 TNC 410
        • x 4 800 mm, y – 1 800 mm, z – 800 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • WHN 13.8 TNC 426
        • x – 3400 mm, y – 2000 mm, z – 1150 mm
        • Drehtisch 1800 x 2200 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 6 ton
      • WRF 130 TNC 530
        • x – 8000 mm, y – 3000 mm, z – 900 mm, w – 700 mm
        • Drehtisch 2500 x 3000 mm, Höhe 2400 mm
        • Gewicht 25 ton
      • Arbeit an Karusselldrehmaschinen:
        • Durchmesser / Höhe
        • max. 2500 / 1500 mm
      • Drehen an Spitzendrehbänken:
        • max. 2000 / 8000 mm Plantafel-Drehbank
        • Ø 1600 überSupport
        • Ø 2000 ohneSupport
      • Hobeln:
        • Abmessungen der gehobelten Fläche max. 1250 x 3000 mm
        • Abmessungen der gehobelten Schweißschrägen: Blech 40 / L=10 000 mm
      • Schleifen:
        • Schleifender Bohrungen: Durchmesser max. 250 mm, L max. 250 mm
        • Schleifender zylindrischen Flächen: Durchmesser / Länge max. 630 mm / 4000 mm
        • Schleifender Planflächen: max. 400 x 2000 mm
        • Schleifengekröpfter Wellen: Umlaufdurchmesser / Länge max. 630 / 2500 mm, Exzentrizität – Bolzen 140 mm
      • Bohren:
        • Durchmesserder Öffnung 0,5 bis 80 mm ins Volle
        • NC Bohren: beimDurchmesser 50 mm, max. Werkstückmasse 1300 x 1000 mm
      • Rollen von Gewinden:
      • max. Durchmesserbeim Rollen von Gewinden: M42
    • Produktionsräume

      Produktionsräume

      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • max. Traglast der Kräne und Schwenkmanipulatoren: 31 Tonnen
      • max. Längeder Produkte: 40 m in einem Stück, sonst 60 m
      • Durchgangsprofil der Tore: 8 x 8 m
      • max. Traglast der mobilen Kräne: 160 ton
      • max. Traglast des Transportes mit Tieflader: 70 ton
      •  max. Umschlaggewicht im Hafen Bratislava: 550 t
      •  Schiffshafen Bratislava entfernt 3 km von Produktionsräumen
      •  Eisenbahnschienen in Produktionsräumen
      •  Überdachte Produktionshalle s max. Traglast der Brückenkränein Komárno: 50 t
      •  Überdachte Halle für parallele Herstellungvon 9 Schiffsobjekten
      •  Produktionsräumein Komárno auf der Fläche von 19 000 m2.
    • Blechrundbiegen

      Blechrundbiegen

      • Dicke / min. Durchmesser / Länge:
      • min. 1 / 190 / 2000 mm
      • max. 25 / 600 / 2000 mm
      • max. 65 / 1200 / 3000 mm (350 MPa)
    • Schweissen

      Schweissen

      • E – Schweißen, WIG, MAG, MIG
      • UP-Schweißen (Umfangs- und Längsschweißnähte)
      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • einseitiges UP-Schweißender Stahlblechteile
      • Schweißenmit Roboter IGM
    • Defektoskopie

      Defektoskopie

      • Zerstörungsfreie Prüfungen:
        • Ultraschallkontrolle:
          • Ermittlungder inneren Störungen der Kompaktheit von Werkstoffen
          • Messungder Werkstoffdickeim Bereich von 1 bis 100 mm
        • Magnetische Kontrolle:
          • Ermittlungder Kompaktheit der Oberflächen- und Unterflächenrisseund Brüche ferromagnetischer Werkstoffe
        • RTG Kontrolle + Gama Strahler:
          • Durchstrahlungder Werkstoffebis zur Dicke 50 mm
          • Durchstrahlungder Rohrleitungen
          • Ermittlunginnerer Defekteder Werkstoffe (Blasen, nicht durchschweißte Wurzeln, Schlackenbildung und nichtmetallischeEinschleusungen)
        • Penetrationskontrolle:
        • Ermittlungder Oberflächenkompaktheit
    • Werkstofftrennung

      Werkstofftrennung

      • Sauerstoff-Azetylen-Flamme: 3 - 300 mm
      • mit Plasma unter Wasser: 1- 60 mm
      • mit Erdgas 2 – 250 mm
      • Trockenverfahren: 1,5 - 110 mm
    • Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      • Entwurf und Bearbeitungder Zeichnungsunterlagen:
        • aus Kundenunterlagen - Projektzeichnungen, Skizzen, Revisionsbücher, Muster
      • eigene Entwicklung
      • Festigkeits und Stabilitätsberechnungen TNS laut STN 690010, AD-2000, EN13445-3, ASME Section VIII, Div.1, Stempel „U“ und „S“
      • Bearbeitung der Zeichnungenim System INVENTOR 2010
      • Eigentum und Verwendung der Normen STN, DIN, ASME, PED/97/23 EN für Druckbehälter und drucklose Behälter, Stahlkonstruktionen
    • Biegen des Werkstoffs

      Biegen des Werkstoffs

      • Rohr- und Profilbiegen im Kaltverfahren
        • Rohrdurchmesser 25 bis 219 mm
        • L-Profil 50 x 50 x 6 bis 160 x 160 x 20 mm
        • U-Profil UNP 360
        • I-Profil INP 360
        • H-Profil HEA 240, HEB 200
      • Rohrbiegen im Warmverfahren
        • min. 108 / R min. = 5D
        • max. 324 / R min. = 5D
      • Blechbiegen an Abkantpressen
    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Wärmebehadlung

      Wärmebehadlung

      • Dieselwagen-KammerglühofenmitRegistriereinrichtungen samt Abtastung und Eintragungder Temperatur und mit Möglichkeit des Glühens in Schutzatmosphäre.
      • Max. Temperatur: 760°C,
      • Ofenabmessungen (Breite x Höhe x Länge): 4100 x 3700 x 13 500 mm
    • Spanabhebende Fertigung

      Spanabhebende Fertigung

      • Universaldrehzentrum DMG CLX 450
      • Steuerung: SIEMENS
      • Baujahr: 2016
      • X 267,50 mm, Y  ±60 mm, Z  600 mm
      • Max.Durchmesser über dem Support:  Ø465
      • max. Durchmesser: Ø400 / Ø315
      • Anzahl angetriebener Werkzeuge: 12
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 160 TNC 410
        • x 12 000 mm, y – 2 200 mm, z – 5 000 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 130 TNC 410
        • x 4 800 mm, y – 1 800 mm, z – 800 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • WHN 13.8 TNC 426
        • x – 3400 mm, y – 2000 mm, z – 1150 mm
        • Drehtisch 1800 x 2200 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 6 ton
      • WRF 130 TNC 530
        • x – 8000 mm, y – 3000 mm, z – 900 mm, w – 700 mm
        • Drehtisch 2500 x 3000 mm, Höhe 2400 mm
        • Gewicht 25 ton
      • Arbeit an Karusselldrehmaschinen:
        • Durchmesser / Höhe
        • max. 2500 / 1500 mm
      • Drehen an Spitzendrehbänken:
        • max. 2000 / 8000 mm Plantafel-Drehbank
        • Ø 1600 überSupport
        • Ø 2000 ohneSupport
      • Hobeln:
        • Abmessungen der gehobelten Fläche max. 1250 x 3000 mm
        • Abmessungen der gehobelten Schweißschrägen: Blech 40 / L=10 000 mm
      • Schleifen:
        • Schleifender Bohrungen: Durchmesser max. 250 mm, L max. 250 mm
        • Schleifender zylindrischen Flächen: Durchmesser / Länge max. 630 mm / 4000 mm
        • Schleifender Planflächen: max. 400 x 2000 mm
        • Schleifengekröpfter Wellen: Umlaufdurchmesser / Länge max. 630 / 2500 mm, Exzentrizität – Bolzen 140 mm
      • Bohren:
        • Durchmesserder Öffnung 0,5 bis 80 mm ins Volle
        • NC Bohren: beimDurchmesser 50 mm, max. Werkstückmasse 1300 x 1000 mm
      • Rollen von Gewinden:
      • max. Durchmesserbeim Rollen von Gewinden: M42
    • Produktionsräume

      Produktionsräume

      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • max. Traglast der Kräne und Schwenkmanipulatoren: 31 Tonnen
      • max. Längeder Produkte: 40 m in einem Stück, sonst 60 m
      • Durchgangsprofil der Tore: 8 x 8 m
      • max. Traglast der mobilen Kräne: 160 ton
      • max. Traglast des Transportes mit Tieflader: 70 ton
      •  max. Umschlaggewicht im Hafen Bratislava: 550 t
      •  Schiffshafen Bratislava entfernt 3 km von Produktionsräumen
      •  Eisenbahnschienen in Produktionsräumen
      •  Überdachte Produktionshalle s max. Traglast der Brückenkränein Komárno: 50 t
      •  Überdachte Halle für parallele Herstellungvon 9 Schiffsobjekten
      •  Produktionsräumein Komárno auf der Fläche von 19 000 m2.
    • Blechrundbiegen

      Blechrundbiegen

      • Dicke / min. Durchmesser / Länge:
      • min. 1 / 190 / 2000 mm
      • max. 25 / 600 / 2000 mm
      • max. 65 / 1200 / 3000 mm (350 MPa)
    • Schweissen

      Schweissen

      • E – Schweißen, WIG, MAG, MIG
      • UP-Schweißen (Umfangs- und Längsschweißnähte)
      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • einseitiges UP-Schweißender Stahlblechteile
      • Schweißenmit Roboter IGM
    • Defektoskopie

      Defektoskopie

      • Zerstörungsfreie Prüfungen:
        • Ultraschallkontrolle:
          • Ermittlungder inneren Störungen der Kompaktheit von Werkstoffen
          • Messungder Werkstoffdickeim Bereich von 1 bis 100 mm
        • Magnetische Kontrolle:
          • Ermittlungder Kompaktheit der Oberflächen- und Unterflächenrisseund Brüche ferromagnetischer Werkstoffe
        • RTG Kontrolle + Gama Strahler:
          • Durchstrahlungder Werkstoffebis zur Dicke 50 mm
          • Durchstrahlungder Rohrleitungen
          • Ermittlunginnerer Defekteder Werkstoffe (Blasen, nicht durchschweißte Wurzeln, Schlackenbildung und nichtmetallischeEinschleusungen)
        • Penetrationskontrolle:
        • Ermittlungder Oberflächenkompaktheit
    • Werkstofftrennung

      Werkstofftrennung

      • Sauerstoff-Azetylen-Flamme: 3 - 300 mm
      • mit Plasma unter Wasser: 1- 60 mm
      • mit Erdgas 2 – 250 mm
      • Trockenverfahren: 1,5 - 110 mm
    • Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      • Entwurf und Bearbeitungder Zeichnungsunterlagen:
        • aus Kundenunterlagen - Projektzeichnungen, Skizzen, Revisionsbücher, Muster
      • eigene Entwicklung
      • Festigkeits und Stabilitätsberechnungen TNS laut STN 690010, AD-2000, EN13445-3, ASME Section VIII, Div.1, Stempel „U“ und „S“
      • Bearbeitung der Zeichnungenim System INVENTOR 2010
      • Eigentum und Verwendung der Normen STN, DIN, ASME, PED/97/23 EN für Druckbehälter und drucklose Behälter, Stahlkonstruktionen
    • Biegen des Werkstoffs

      Biegen des Werkstoffs

      • Rohr- und Profilbiegen im Kaltverfahren
        • Rohrdurchmesser 25 bis 219 mm
        • L-Profil 50 x 50 x 6 bis 160 x 160 x 20 mm
        • U-Profil UNP 360
        • I-Profil INP 360
        • H-Profil HEA 240, HEB 200
      • Rohrbiegen im Warmverfahren
        • min. 108 / R min. = 5D
        • max. 324 / R min. = 5D
      • Blechbiegen an Abkantpressen
    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Wärmebehadlung

      Wärmebehadlung

      • Dieselwagen-KammerglühofenmitRegistriereinrichtungen samt Abtastung und Eintragungder Temperatur und mit Möglichkeit des Glühens in Schutzatmosphäre.
      • Max. Temperatur: 760°C,
      • Ofenabmessungen (Breite x Höhe x Länge): 4100 x 3700 x 13 500 mm
    • Spanabhebende Fertigung

      Spanabhebende Fertigung

      • Universaldrehzentrum DMG CLX 450
      • Steuerung: SIEMENS
      • Baujahr: 2016
      • X 267,50 mm, Y  ±60 mm, Z  600 mm
      • Max.Durchmesser über dem Support:  Ø465
      • max. Durchmesser: Ø400 / Ø315
      • Anzahl angetriebener Werkzeuge: 12
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 160 TNC 410
        • x 12 000 mm, y – 2 200 mm, z – 5 000 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 130 TNC 410
        • x 4 800 mm, y – 1 800 mm, z – 800 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • WHN 13.8 TNC 426
        • x – 3400 mm, y – 2000 mm, z – 1150 mm
        • Drehtisch 1800 x 2200 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 6 ton
      • WRF 130 TNC 530
        • x – 8000 mm, y – 3000 mm, z – 900 mm, w – 700 mm
        • Drehtisch 2500 x 3000 mm, Höhe 2400 mm
        • Gewicht 25 ton
      • Arbeit an Karusselldrehmaschinen:
        • Durchmesser / Höhe
        • max. 2500 / 1500 mm
      • Drehen an Spitzendrehbänken:
        • max. 2000 / 8000 mm Plantafel-Drehbank
        • Ø 1600 überSupport
        • Ø 2000 ohneSupport
      • Hobeln:
        • Abmessungen der gehobelten Fläche max. 1250 x 3000 mm
        • Abmessungen der gehobelten Schweißschrägen: Blech 40 / L=10 000 mm
      • Schleifen:
        • Schleifender Bohrungen: Durchmesser max. 250 mm, L max. 250 mm
        • Schleifender zylindrischen Flächen: Durchmesser / Länge max. 630 mm / 4000 mm
        • Schleifender Planflächen: max. 400 x 2000 mm
        • Schleifengekröpfter Wellen: Umlaufdurchmesser / Länge max. 630 / 2500 mm, Exzentrizität – Bolzen 140 mm
      • Bohren:
        • Durchmesserder Öffnung 0,5 bis 80 mm ins Volle
        • NC Bohren: beimDurchmesser 50 mm, max. Werkstückmasse 1300 x 1000 mm
      • Rollen von Gewinden:
      • max. Durchmesserbeim Rollen von Gewinden: M42
    • Produktionsräume

      Produktionsräume

      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • max. Traglast der Kräne und Schwenkmanipulatoren: 31 Tonnen
      • max. Längeder Produkte: 40 m in einem Stück, sonst 60 m
      • Durchgangsprofil der Tore: 8 x 8 m
      • max. Traglast der mobilen Kräne: 160 ton
      • max. Traglast des Transportes mit Tieflader: 70 ton
      •  max. Umschlaggewicht im Hafen Bratislava: 550 t
      •  Schiffshafen Bratislava entfernt 3 km von Produktionsräumen
      •  Eisenbahnschienen in Produktionsräumen
      •  Überdachte Produktionshalle s max. Traglast der Brückenkränein Komárno: 50 t
      •  Überdachte Halle für parallele Herstellungvon 9 Schiffsobjekten
      •  Produktionsräumein Komárno auf der Fläche von 19 000 m2.
    • Blechrundbiegen

      Blechrundbiegen

      • Dicke / min. Durchmesser / Länge:
      • min. 1 / 190 / 2000 mm
      • max. 25 / 600 / 2000 mm
      • max. 65 / 1200 / 3000 mm (350 MPa)
    • Schweissen

      Schweissen

      • E – Schweißen, WIG, MAG, MIG
      • UP-Schweißen (Umfangs- und Längsschweißnähte)
      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • einseitiges UP-Schweißender Stahlblechteile
      • Schweißenmit Roboter IGM
    • Defektoskopie

      Defektoskopie

      • Zerstörungsfreie Prüfungen:
        • Ultraschallkontrolle:
          • Ermittlungder inneren Störungen der Kompaktheit von Werkstoffen
          • Messungder Werkstoffdickeim Bereich von 1 bis 100 mm
        • Magnetische Kontrolle:
          • Ermittlungder Kompaktheit der Oberflächen- und Unterflächenrisseund Brüche ferromagnetischer Werkstoffe
        • RTG Kontrolle + Gama Strahler:
          • Durchstrahlungder Werkstoffebis zur Dicke 50 mm
          • Durchstrahlungder Rohrleitungen
          • Ermittlunginnerer Defekteder Werkstoffe (Blasen, nicht durchschweißte Wurzeln, Schlackenbildung und nichtmetallischeEinschleusungen)
        • Penetrationskontrolle:
        • Ermittlungder Oberflächenkompaktheit
    • Werkstofftrennung

      Werkstofftrennung

      • Sauerstoff-Azetylen-Flamme: 3 - 300 mm
      • mit Plasma unter Wasser: 1- 60 mm
      • mit Erdgas 2 – 250 mm
      • Trockenverfahren: 1,5 - 110 mm
    • Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      • Entwurf und Bearbeitungder Zeichnungsunterlagen:
        • aus Kundenunterlagen - Projektzeichnungen, Skizzen, Revisionsbücher, Muster
      • eigene Entwicklung
      • Festigkeits und Stabilitätsberechnungen TNS laut STN 690010, AD-2000, EN13445-3, ASME Section VIII, Div.1, Stempel „U“ und „S“
      • Bearbeitung der Zeichnungenim System INVENTOR 2010
      • Eigentum und Verwendung der Normen STN, DIN, ASME, PED/97/23 EN für Druckbehälter und drucklose Behälter, Stahlkonstruktionen
    • Biegen des Werkstoffs

      Biegen des Werkstoffs

      • Rohr- und Profilbiegen im Kaltverfahren
        • Rohrdurchmesser 25 bis 219 mm
        • L-Profil 50 x 50 x 6 bis 160 x 160 x 20 mm
        • U-Profil UNP 360
        • I-Profil INP 360
        • H-Profil HEA 240, HEB 200
      • Rohrbiegen im Warmverfahren
        • min. 108 / R min. = 5D
        • max. 324 / R min. = 5D
      • Blechbiegen an Abkantpressen
    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Wärmebehadlung

      Wärmebehadlung

      • Dieselwagen-KammerglühofenmitRegistriereinrichtungen samt Abtastung und Eintragungder Temperatur und mit Möglichkeit des Glühens in Schutzatmosphäre.
      • Max. Temperatur: 760°C,
      • Ofenabmessungen (Breite x Höhe x Länge): 4100 x 3700 x 13 500 mm
    • Spanabhebende Fertigung

      Spanabhebende Fertigung

      • Universaldrehzentrum DMG CLX 450
      • Steuerung: SIEMENS
      • Baujahr: 2016
      • X 267,50 mm, Y  ±60 mm, Z  600 mm
      • Max.Durchmesser über dem Support:  Ø465
      • max. Durchmesser: Ø400 / Ø315
      • Anzahl angetriebener Werkzeuge: 12
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 160 TNC 410
        • x 12 000 mm, y – 2 200 mm, z – 5 000 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 130 TNC 410
        • x 4 800 mm, y – 1 800 mm, z – 800 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • WHN 13.8 TNC 426
        • x – 3400 mm, y – 2000 mm, z – 1150 mm
        • Drehtisch 1800 x 2200 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 6 ton
      • WRF 130 TNC 530
        • x – 8000 mm, y – 3000 mm, z – 900 mm, w – 700 mm
        • Drehtisch 2500 x 3000 mm, Höhe 2400 mm
        • Gewicht 25 ton
      • Arbeit an Karusselldrehmaschinen:
        • Durchmesser / Höhe
        • max. 2500 / 1500 mm
      • Drehen an Spitzendrehbänken:
        • max. 2000 / 8000 mm Plantafel-Drehbank
        • Ø 1600 überSupport
        • Ø 2000 ohneSupport
      • Hobeln:
        • Abmessungen der gehobelten Fläche max. 1250 x 3000 mm
        • Abmessungen der gehobelten Schweißschrägen: Blech 40 / L=10 000 mm
      • Schleifen:
        • Schleifender Bohrungen: Durchmesser max. 250 mm, L max. 250 mm
        • Schleifender zylindrischen Flächen: Durchmesser / Länge max. 630 mm / 4000 mm
        • Schleifender Planflächen: max. 400 x 2000 mm
        • Schleifengekröpfter Wellen: Umlaufdurchmesser / Länge max. 630 / 2500 mm, Exzentrizität – Bolzen 140 mm
      • Bohren:
        • Durchmesserder Öffnung 0,5 bis 80 mm ins Volle
        • NC Bohren: beimDurchmesser 50 mm, max. Werkstückmasse 1300 x 1000 mm
      • Rollen von Gewinden:
      • max. Durchmesserbeim Rollen von Gewinden: M42
    • Produktionsräume

      Produktionsräume

      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • max. Traglast der Kräne und Schwenkmanipulatoren: 31 Tonnen
      • max. Längeder Produkte: 40 m in einem Stück, sonst 60 m
      • Durchgangsprofil der Tore: 8 x 8 m
      • max. Traglast der mobilen Kräne: 160 ton
      • max. Traglast des Transportes mit Tieflader: 70 ton
      •  max. Umschlaggewicht im Hafen Bratislava: 550 t
      •  Schiffshafen Bratislava entfernt 3 km von Produktionsräumen
      •  Eisenbahnschienen in Produktionsräumen
      •  Überdachte Produktionshalle s max. Traglast der Brückenkränein Komárno: 50 t
      •  Überdachte Halle für parallele Herstellungvon 9 Schiffsobjekten
      •  Produktionsräumein Komárno auf der Fläche von 19 000 m2.
    • Blechrundbiegen

      Blechrundbiegen

      • Dicke / min. Durchmesser / Länge:
      • min. 1 / 190 / 2000 mm
      • max. 25 / 600 / 2000 mm
      • max. 65 / 1200 / 3000 mm (350 MPa)
    • Schweissen

      Schweissen

      • E – Schweißen, WIG, MAG, MIG
      • UP-Schweißen (Umfangs- und Längsschweißnähte)
      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • einseitiges UP-Schweißender Stahlblechteile
      • Schweißenmit Roboter IGM
    • Dodávka elektro prác

      Dodávka elektro prác

    • Dodávka stavebných prác

      Dodávka stavebných prác

    • Dodávky EPS

      Dodávky EPS

    • Dodávky komunikačných sietí pre technológie

      Dodávky komunikačných sietí pre technológie

    • Dodávky merania a regulácie

      Dodávky merania a regulácie

    • Dodávky technologických celkov na kľúč

      Dodávky technologických celkov na kľúč

    • Izolácie

      Izolácie

    • Lešenie

      Lešenie

    • NDT skúšky, komplexné skúšky

      NDT skúšky, komplexné skúšky

    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Uvedenie do prevádzky

      Uvedenie do prevádzky

    • Výroba zariadení a prefabrikácia komponentov

      Výroba zariadení a prefabrikácia komponentov

    • Zabezpečenie kompletného inžinieringu pri výstavbe

      Zabezpečenie kompletného inžinieringu pri výstavbe

    • Defektoskopie

      Defektoskopie

      • Zerstörungsfreie Prüfungen:
        • Ultraschallkontrolle:
          • Ermittlungder inneren Störungen der Kompaktheit von Werkstoffen
          • Messungder Werkstoffdickeim Bereich von 1 bis 100 mm
        • Magnetische Kontrolle:
          • Ermittlungder Kompaktheit der Oberflächen- und Unterflächenrisseund Brüche ferromagnetischer Werkstoffe
        • RTG Kontrolle + Gama Strahler:
          • Durchstrahlungder Werkstoffebis zur Dicke 50 mm
          • Durchstrahlungder Rohrleitungen
          • Ermittlunginnerer Defekteder Werkstoffe (Blasen, nicht durchschweißte Wurzeln, Schlackenbildung und nichtmetallischeEinschleusungen)
        • Penetrationskontrolle:
        • Ermittlungder Oberflächenkompaktheit
    • Werkstofftrennung

      Werkstofftrennung

      • Sauerstoff-Azetylen-Flamme: 3 - 300 mm
      • mit Plasma unter Wasser: 1- 60 mm
      • mit Erdgas 2 – 250 mm
      • Trockenverfahren: 1,5 - 110 mm
    • Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      Entwurf und Bearbeitung der Zeichnungsunterlagen

      • Entwurf und Bearbeitungder Zeichnungsunterlagen:
        • aus Kundenunterlagen - Projektzeichnungen, Skizzen, Revisionsbücher, Muster
      • eigene Entwicklung
      • Festigkeits und Stabilitätsberechnungen TNS laut STN 690010, AD-2000, EN13445-3, ASME Section VIII, Div.1, Stempel „U“ und „S“
      • Bearbeitung der Zeichnungenim System INVENTOR 2010
      • Eigentum und Verwendung der Normen STN, DIN, ASME, PED/97/23 EN für Druckbehälter und drucklose Behälter, Stahlkonstruktionen
    • Biegen des Werkstoffs

      Biegen des Werkstoffs

      • Rohr- und Profilbiegen im Kaltverfahren
        • Rohrdurchmesser 25 bis 219 mm
        • L-Profil 50 x 50 x 6 bis 160 x 160 x 20 mm
        • U-Profil UNP 360
        • I-Profil INP 360
        • H-Profil HEA 240, HEB 200
      • Rohrbiegen im Warmverfahren
        • min. 108 / R min. = 5D
        • max. 324 / R min. = 5D
      • Blechbiegen an Abkantpressen
    • Oberflächenbehadlung

      Oberflächenbehadlung

      • Strahlen metallischer Werkstoffein Einrichtungenmit Tunnelbauweise.
    • Wärmebehadlung

      Wärmebehadlung

      • Dieselwagen-KammerglühofenmitRegistriereinrichtungen samt Abtastung und Eintragungder Temperatur und mit Möglichkeit des Glühens in Schutzatmosphäre.
      • Max. Temperatur: 760°C,
      • Ofenabmessungen (Breite x Höhe x Länge): 4100 x 3700 x 13 500 mm
    • Spanabhebende Fertigung

      Spanabhebende Fertigung

      • Universaldrehzentrum DMG CLX 450
      • Steuerung: SIEMENS
      • Baujahr: 2016
      • X 267,50 mm, Y  ±60 mm, Z  600 mm
      • Max.Durchmesser über dem Support:  Ø465
      • max. Durchmesser: Ø400 / Ø315
      • Anzahl angetriebener Werkzeuge: 12
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 160 TNC 410
        • x 12 000 mm, y – 2 200 mm, z – 5 000 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • horizontale CNC Bohrmaschine:WD 130 TNC 410
        • x 4 800 mm, y – 1 800 mm, z – 800 mm
        • Drehtisch 2000 x 2000 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 20 ton
      • WHN 13.8 TNC 426
        • x – 3400 mm, y – 2000 mm, z – 1150 mm
        • Drehtisch 1800 x 2200 mm, Höhe 1200 mm
        • Gewicht 6 ton
      • WRF 130 TNC 530
        • x – 8000 mm, y – 3000 mm, z – 900 mm, w – 700 mm
        • Drehtisch 2500 x 3000 mm, Höhe 2400 mm
        • Gewicht 25 ton
      • Arbeit an Karusselldrehmaschinen:
        • Durchmesser / Höhe
        • max. 2500 / 1500 mm
      • Drehen an Spitzendrehbänken:
        • max. 2000 / 8000 mm Plantafel-Drehbank
        • Ø 1600 überSupport
        • Ø 2000 ohneSupport
      • Hobeln:
        • Abmessungen der gehobelten Fläche max. 1250 x 3000 mm
        • Abmessungen der gehobelten Schweißschrägen: Blech 40 / L=10 000 mm
      • Schleifen:
        • Schleifender Bohrungen: Durchmesser max. 250 mm, L max. 250 mm
        • Schleifender zylindrischen Flächen: Durchmesser / Länge max. 630 mm / 4000 mm
        • Schleifender Planflächen: max. 400 x 2000 mm
        • Schleifengekröpfter Wellen: Umlaufdurchmesser / Länge max. 630 / 2500 mm, Exzentrizität – Bolzen 140 mm
      • Bohren:
        • Durchmesserder Öffnung 0,5 bis 80 mm ins Volle
        • NC Bohren: beimDurchmesser 50 mm, max. Werkstückmasse 1300 x 1000 mm
      • Rollen von Gewinden:
      • max. Durchmesserbeim Rollen von Gewinden: M42
    • Produktionsräume

      Produktionsräume

      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • max. Traglast der Kräne und Schwenkmanipulatoren: 31 Tonnen
      • max. Längeder Produkte: 40 m in einem Stück, sonst 60 m
      • Durchgangsprofil der Tore: 8 x 8 m
      • max. Traglast der mobilen Kräne: 160 ton
      • max. Traglast des Transportes mit Tieflader: 70 ton
      •  max. Umschlaggewicht im Hafen Bratislava: 550 t
      •  Schiffshafen Bratislava entfernt 3 km von Produktionsräumen
      •  Eisenbahnschienen in Produktionsräumen
      •  Überdachte Produktionshalle s max. Traglast der Brückenkränein Komárno: 50 t
      •  Überdachte Halle für parallele Herstellungvon 9 Schiffsobjekten
      •  Produktionsräumein Komárno auf der Fläche von 19 000 m2.
    • Blechrundbiegen

      Blechrundbiegen

      • Dicke / min. Durchmesser / Länge:
      • min. 1 / 190 / 2000 mm
      • max. 25 / 600 / 2000 mm
      • max. 65 / 1200 / 3000 mm (350 MPa)
    • Schweissen

      Schweissen

      • E – Schweißen, WIG, MAG, MIG
      • UP-Schweißen (Umfangs- und Längsschweißnähte)
      • max. Durchmesser des zylindrischen Teils geschweißt im UP-Verfahren: 5000 mm
      • einseitiges UP-Schweißender Stahlblechteile
      • Schweißenmit Roboter IGM

Zertifikate und Jahresberichte

  • Chemische industrie

    • MOL Diplom - Dunai Finomító 2016
      MOL Diplom - Dunai Finomító 2016
    • TISR-Gaseinrichtungen
      TISR-Gaseinrichtungen
    • TISR-Druckeinrichtungen
      TISR-Druckeinrichtungen
    • TISR- elektrische Einrichtungen
      TISR- elektrische Einrichtungen
    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • TÜV AD 2000 EN 12952
      TÜV AD 2000 EN 12952
    • ISO 9001:2009
      ISO 9001:2009
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
    • ASME-S stamp
      ASME-S stamp
    • ASME-U stamp
      ASME-U stamp
    • DIN EN 15085-2 CL1
      DIN EN 15085-2 CL1
    • TUV - EN ISO 3834-2
      TUV - EN ISO 3834-2
    • ÉMI TÜV SÜD
      ÉMI TÜV SÜD
    • TUV - EN ISO 3834-2
      TUV - EN ISO 3834-2
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
  • Umweltschutz

    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • TÜV AD 2000 EN 12952
      TÜV AD 2000 EN 12952
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
  • Energetik

    • TISR-Gaseinrichtungen
      TISR-Gaseinrichtungen
    • TISR-Druckeinrichtungen
      TISR-Druckeinrichtungen
    • TISR- elektrische Einrichtungen
      TISR- elektrische Einrichtungen
    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • TÜV AD 2000 EN 12952
      TÜV AD 2000 EN 12952
    • ISO 9001:2009
      ISO 9001:2009
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
  • Schiffsbau und Transport

    • Germanischer Lloyd - halbautomatisches Schweißen
      Germanischer Lloyd - halbautomatisches Schweißen
    • Germanischer Lloyd - UP-Schweißen
      Germanischer Lloyd - UP-Schweißen
    • Germanischer Lloyd – Schweißen
      Germanischer Lloyd – Schweißen
    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • MKEH
      MKEH
    • MKEH
      MKEH
    • Germanischer Lloyd
      Germanischer Lloyd
    • Germanischer Lloyd
      Germanischer Lloyd
    • Russische Seeverkehrsregister
      Russische Seeverkehrsregister
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
  • Fahrgestellrahmen

    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • MKEH
      MKEH
    • MKEH
      MKEH
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
  • Lebensmittelindustrie

    • ISO 9001:2008
      ISO 9001:2008
    • GSI SLV
      GSI SLV
    • DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
      DVS ZERT EN 1090-1:2009+A1:2011
    • TÜV AD 2000 EN 12952
      TÜV AD 2000 EN 12952
    • ISO 9001:2009
      ISO 9001:2009
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009
    • ISO 14001:2005
      ISO 14001:2005
    • ISO 18001:2009
      ISO 18001:2009

Nachrichten

Es wurden noch keine Nachrichten hinzugefügt.

Karriere

Im Fall, dass Sie unter den aktuell angezeigten Arbeitspositionen kein geeignetes Angebot gefunden haben,
klicken Sie hier und registrieren Sie sich, bitte, in unsere Datenbank.
Nach der Ausfüllung und Absendung dieses Formulars werden Sie automatischen
in der Datenbank der Anstellungsbewerber unserer Gesellschaft aufgenommen.

5 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.